Aktuelles Artikel

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Satteldorf
24.11.2022
Kategorie: Aktuelles


Die diesjährige Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Satteldorf fand am Mittwoch, 16. November 2022, im Vereinsheim der LSF in Gröningen statt. Neben Bürgermeister Thomas Haas und Kreisbrandmeister Joachim Wagner konnte Feuerwehrkommandant Jens Martin auch den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands Alfred Fetzer sowie mit Gerhard Braun den Obmann der Altersabteilung im Landkreis herzlich begrüßen. Weiterhin galt sein Gruß den Vertretern der benachbarten Feuerwehren.

Die Abteilungskommandanten Fabian Bierlein für die Hauptabteilung Satteldorf-Gröningen und Klaus Weidmann für die Abteilung Ellrichshausen berichteten von insgesamt 30 Einsätzen der rund 80 aktiven Feuerwehrmitglieder, davon drei Kameradinnen, im vergangenen Jahr.

Ungefähr die Hälfte der Einsätze waren Brände, mit inbegriffen sind Alarme der Brandmeldeanlagen, und die andere Hälfte waren Technische Hilfsleistungen, wie z.B. Beseitigung von Ölspuren. Dieses Jahr musste unsere Wehr zu zwei Verkehrsunfällen mit Todesfolge, zu einem LKW-Brand auf der Autobahn und zu einem PKW-Brand bei Gersbach ausrücken. Des Weiteren gab es zwei Flächenbrände, jeweils bei einem schon abgeernteten Feld. Die Gefahr von Vegetationsbränden war im Sommer aufgrund der extremen Trockenheit sehr hoch.

Trotz der hohen Anzahl an Einsätzen wurden im Jahr 2021 wieder zahlreiche Übungen mit verschiedenen Inhalten absolviert sowie an Fort-, Weiterbildungen und Seminaren teilgenommen. Erfreut zeigten sich die beiden Abteilungskommandanten über die gut besuchten Feuerwehrfeste. Beide Abteilungen Satteldorf und Ellrichshausen sowie die Altersabteilung machten einen Ausflug nach Bayreuth.

Feuerwehrkommandant Jens Martin berichtete, dass dies seine erste Hauptversammlung als Feuerwehrkommandant ist. Als erste Aufgabe mussten die neuen Führungskräfte einen Überblick gewinnen über alle Daten. Im Bereich Ausbildung konnten drei Mechanisten, drei Atemschutzträger, fünf Truppführer, ein Gruppenführer, ein Zugführer und ein Gerätewart an Lehrgängen teilnehmen und somit qualifiziert werden. Des Weiteren haben sechs Kameraden an einem Spezialausbildungsseminar für Fahrer von Einsatzfahrzeugen auf dem Gelände der Arena in Ilshofen teilgenommen. Dieses Jahr wurde das Leistungsabzeichen von fünf Kameraden/innen abgelegt, viermal Silber und einmal Bronze. Es liefen Vorbereitungen zur Fahrzeugbeschaffung und es wurden dienstliche Email-Postfächer für die Funktionsträger angelegt. Das Einsatzgeschehen hielt sich summenmäßig vergleichbar den Vorjahren – wenngleich die Stichworte höher angesiedelt wurden, wie z.B. Brand 2 oder Brand 3.

David Albrecht berichtete in seiner Funktion als Jugendfeuerwehrwart von der Arbeit mit den Jugendlichen im Jahr 2021. Die Jugendfeuerwehr besteht momentan aus 16 Mitgliedern. Erfreulich waren im letzten Jahr auch wieder die Übertritte von den Löschtigern in die Jugendfeuerwehr. Des Weiteren fand eine Übung mit der Jugendfeuerwehr Kreßberg statt. Es wurde ein Wohnungsbrand im Baugebiet Häuslesbühl simuliert.

Die Kindergruppenleiterin Leonie Straub berichtete, dass die „Löschtiger“ (Kinderabteilung) momentan aus 30 bis 35 Mitgliedern besteht. Die Kinder sind zwischen 6 und 12 Jahren. Jeden zweiten Samstag findet ein Treffen der Abteilung statt, bei dem viele Aktivitäten unternommen werden. Zwischen Gerätekunde, Kürbisschnitzen, Basteln für das Feuerwehrfest oder gemeinsamen Sport treiben, dürfen auch kleine Ausflüge nicht fehlen. Es wurde der Tierpark in Bad Mergentheim besucht. Dieses Jahr fand der Leistungsmarsch der Kinderfeuerwehren des Landkreises Schwäbisch Hall mit 4,5 km in und um Satteldorf statt. Daran nahmen insgesamt 100 Teilnehmer teil. Die Kinderfeuerwehr nahm mit zwei Gruppen daran teil und belegte den 3. und 6. Platz.

Der Leiter der Altersabteilung, Reinhard Häberlein, berichtete, dass diese Abteilung momentan aus 6 Mitgliedern besteht. Diese Resonanz sei noch ausbaufähig. Häberlein warb um Unterstützung, auch im Hinblick auf Feuerwehrangehörige, die in nächster Zeit aus dem aktiven Dienst ausscheiden.

Bürgermeister Thomas Haas berichtete, dass dies seine erste Hauptversammlung ohne Feuerwehruniform als Bürgermeister ist. Er blickte auf 2021 als bewegtes Jahr mit einer Vielzahl an Einsätzen zurück. Herr Bürgermeister Haas zeigte sich dankbar für die gut aufgestellte Feuerwehr und bedankte sich für die große Einsatzbereitschaft der Kameradinnen und Kameraden. Neben Einsätzen, Schulungen, Seminaren sowie ihrem Engagement bei Veranstaltungen der Gemeinde, nahmen sie regelmäßig an Ausbildungen und Übungen teil. Es zeigt sich immer wieder die gute Kameradschaft untereinander sowie die sehr gute Zusammenarbeit mit den benachbarten Feuerwehren, insbesondere Crailsheim, sowie mit Kreisbrandmeister Joachim Wagner, wie Bürgermeister Haas feststellte. „Ich bin froh über die vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit unserer Wehr „, so Haas. Er berichtete zudem, dass mit der Planung für die Ersatzbeschaffung für das in die Jahre gekommene LF 8/6 der Abteilung Satteldorf begonnen wurde. Die nötigen Mittel in Höhe von 450.000 € stehen im Haushalt bereit.

Kreisbrandmeister Joachim Wagner beschrieb die derzeitige Lage, dass man sich von der einen Krise in die nächste Krise hangelt. Corona-Krieg – Flüchtlingskrise – Energiekrise. Er berichtete, dass im März Notunterkünfte in Turnhallen für 450 Schlafplätze im gesamten Landkreis zu errichten waren. Dies war nur durch den gezielten und schnellen Einsatz aller beteiligten Katastropheneinsatzeinheiten von Feuerwehr, THW, DRK und ASB möglich. Diese große Kapazität wurde glücklicherweise nicht wie befürchtet benötigt. Allerdings bahnt sich der nächste Flüchtlingsstrom bereits an. Gerade die Corona-Pandemie hat die Feuerwehr fast in allen Bereichen, insbesondere der Jugendfeuerwehr, harte Jahre beschert. Doch es gibt Lichtblicke: Das Innenministerium hat die Einschränkungen beim Übungsbetrieb wieder aufgehoben. Es ist wieder möglich, Gruppen-, Zug- und abteilungsübergreifende Übungen abzuhalten. Herr Wagner berichtete auch, dass das Thema Digitalfunk im Landkreis ordentlich Fahrt aufnimmt. Die Abnahme der Leitstelle Schwäbisch Hall ist für Ende November geplant, womit sie dann offiziell digitalfunkfähig ist. Weiterhin lobte er die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Satteldorf, insbesondere mit Kommandant Martin, und richtete seinen Dank, auch im Namen von Herrn Landrat Bauer, an alle Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement und ihre gute Arbeit. „In unserer Gesellschaft wird bei Unglücksfällen aller Art immer häufiger nach der öffentlichen Hand und vor allem nach der Hilfe der Feuerwehr gerufen“, so Wagner. Diese Feststellung zeige das Vertrauen in das Können und die Kompetenz der Feuerwehren und ist somit als Lob für das Engagement der Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner zu werten. Im Anschluss an sein Grußwort ehrte Kreisbrandmeister Wagner die Feuerwehrkameraden/innen mit den jeweiligen Feuerwehrehrenzeichen.

Bild FW Ehrungen

Alfred Fetzer berichtete in seiner Funktion als Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, dass alle mit dem Kriegsgeschehen in der Ukraine konfrontiert seien. In den Medien werden schreckliche Bilder veröffentlicht. Es werden aber auch Bilder gezeigt, wo zu erkennen ist, dass Menschen in Feuerwehrkleidung anderen helfen, Menschen retten und Brände löschen. Und genau deshalb war und ist es wichtig, dass die Feuerwehren aus unserem Land die dortigen Hilfskräfte im Rahmen der Möglichkeiten unterstützen. Erst vor ein paar Wochen hat die Feuerwehr Crailsheim drei Fahrzeuge an den Basketball-Bundesligist Hakro Merlins übergeben, der diese dann in die Ukraine gebracht hat.

Herr Fetzer berichtete, dass Neuwahlen des Kreisjugendfeuerwehrwarts anstanden, da Herr Thomas Haas zum Bürgermeister gewählt wurde und somit das Amt als Kreisjugendfeuerwehrwart nicht mehr wahrnehmen konnte. Als neuer Kreisjugendfeuerwehrwart wurde David Albrecht aus Ellrichshausen gewählt. Das Amt verbleibt somit in der Gemeinde Satteldorf. Herr Fetzer berichtete weiter, dass nächstes Jahr das 50-jährige Jubiläum des Kreisfeuerwehrverbands Schwäbisch Hall gefeiert werden könne.

Seiner Freude über die Altersabteilung verlieh Gerhard Braun, Kreisobmann der Feuerwehrsenioren, Ausdruck. Die langjährige Erfahrung der Feuerwehrkameraden muss erhalten bleiben. Herr Braun stellte die Broschüre „Glücklich alt werden“ vor, diese enthält unter anderem 17 Tipps für ein glückliches Altern. Diese Broschüre liegt bei der Gemeindeverwaltung aus.

Bildunterschrift FW Ehrungen:

Für 40-jährigen Feuerwehrdienst wurden die Feuerwehrkameraden Manfred Ley und Andreas Reichelt, für 25-jährigen Feuerwehrdienst wurden Hans Danier, Steffen Ebert und Jürgen Feuchter, für 15-jährigen Feuerwehrdienst wurden Alexander Bauer, Patrick Glasauer, Thomas Haas, Kai Hofacker, Lars Hörle, Corina Lang und Benjamin Pelz geehrt.

Bildunterschrift FW Verpflichtung:

Für die Feuerwehr verpflichtet wurden Alexander Wilferth, Falco Merz, Julien Wild und Simon Prozer.

Bildunterschrift FW Beförderung 1:

Befördert wurden zur/zum Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann: Johannes Albrecht, Janne Eberlein, Leonhard Kohlberger, Lisa Reichelt und Leonie Straub. Zum Hauptfeuerwehrmann wurden befördert: Michael Bierlein, Patrick Glasauer, Lars Hörle, Lukas Hörle, Johannes Lerch, Hermann Lober und Michael Metzner.

Bildunterschrift FW Beförderung 2:

Befördert wurden Jessie Campbell zum Löschmeister, Alexander Bauer und Benjamin Zeilein zum Oberlöschmeister, Sebastian Lerch und Daniel Weiß zum Hauptlöschmeister, Jens Martin, Klaus Weidmann und Benjamin Pelz zum Brandmeister.

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Satteldorf
Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Satteldorf
Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Satteldorf
Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Satteldorf
 

Sitemap

Flugzeug

bitte warten
Hinweisbox