Aktuelles

Abschluss der Wohnumfeldmaßnahme Am Sägbuck, Sattelweiler | 02.05.2019

Am vergangenen Sonntag konnte im Rahmen des Fischerfestes des Angelsportvereins Satteldorf die in den vergangenen zwei Jahren durchgeführte Erneuerungsmaßnahme Am Sägbuck und Im Brunnenbühl bei reger Beteiligung der Anlieger und zahlreicher Bürgerinnen und Bürger eingeweiht werden. Feierlich umrahmt wurde die Einweihung durch die Gronachtaler Blasmusik unter der Leitung von Dirigent Kurt Müller. Die beteiligten Baufirmen Thannhauser, Leidig und Georg Kaltenbach sowie die Ingenieurbüros Ziegler und Schust waren ebenfalls vertreten.

Bürgermeister Kurt Wackler ließ die Vorbereitung und Abwicklung der umfangreichen Wohnumfeldmaßnahme nochmals Revue passieren. Er ging auf die besonderen Herausforderungen bei dieser Erneuerungsmaßnahme näher ein. So bereitete bereits die Koordination der umfangreichen Leitungsbauarbeiten und insbesondere die zunächst abgelehnte Förderung aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum größere Anstrengungen. Auch die Querung des Entenbachs/Sumbachs im Bereich des Grundstücks der Familie Haas stellte die Planer und die ausführende Firma Georg Kaltenbach vor keine leichte Aufgabe. Er bedankte sich bei den am Bau beteiligten Firmen und besonders bei Bauleiter Könninger vom Ingenieurbüro Ziegler sowie Bautechniker Christoph Hager für die gute Abwicklung der umfangreichen Arbeiten. Den hohen Koordinierungsaufwand und die intensive Betreuung durch die beiden Bauleiter hob er besonders hervor. Alle am Bau beteiligten Firmen, ob im Leitungsbau, der zu einem erheblichen Teil für die EnBW ODR auszuführen war, als auch die Erneuerungsarbeiten an den beiden Straßen durch die Fa. Thannhauser, haben die Aufgabe gut gemeistert. Dankesworte gingen auch an die Anlieger sowie an die Familie Haas für die einvernehmliche Regelung der Grundstücksfrage im Bereich der Querung des Entenbachs bzw. Sumbachs mit der Beseitigung der dortigen ehemaligen Scheune über dem Gewässerabsturz, dem sogenannten „Kalten Loch“. Dankenswerterweise hat das Land Baden-Württemberg und die Europäische Union über das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum das Projekt mit knapp 202.000 € unterstützt. Ein wichtiger Beitrag für das schlussendlich 1,015 Mio. Euro teure Gesamtprojekt. Der ursprüngliche Kostenanschlag mit 818.000 € musste infolge der Einbeziehung der Erneuerung der Straße Im Brunnenbühl und der Verlängerung des Austausches der Wasserleitung um weitere 150 m fortgeschrieben und erhöht werden. Bauingenieur Gebhard Ziegler ging mit seinem Grußwort auf den hohen Koordinierungsaufwand und die komplexe Aufgabenstellung besonders ein. Er bedankte sich für die faire Zusammenarbeit mit den bauausführenden Firmen und die gute Zusammenarbeit  mit der Gemeindeverwaltung und den Anliegern. Er hob die gute Qualität der Bauausführung durch die Fa. Thannhauser besonders hervor.

Zum Abschluss des offiziellen Teils wurde zur Erinnerung an das Projekt an der Weggabelung zum Sattelweiler Weg eine Linde gepflanzt. Das erste Fass Freibier wurde gerne angenommen und die Gäste genossen den Mittagstisch im Rahmen des Fischerfestes des Angelsportvereins Satteldorf, bei dem wir uns für die freundliche Unterstützung und gemeinsame Ausrichtung der Einweihungsfeier nochmals ganz besonders bedanken.

Herzlichen Dank für die Unterstützung durch alle Beteiligten.

E-MailInhaltsverzeichnisDruckansichtnach oben

74589 Satteldorf
Satteldorfer Hauptstrasse 50
Telefon: 07951/4700-0
Fax: 07951/4700-90

Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

made by PictoGraphica