Aktuelles

Baustart Sanierung Pumpwerk Gröningen | 06.08.2020

Tiefbau

Ende Juli konnte am Abwasserpumpwerk in Gröningen mit den Sanierungsarbeiten begonnen werden. Zunächst wurde das Gebäude neben dem Regenüberlaufbecken ringsum freigelegt und so für die in Kürze beginnenden Betonsanierungsarbeiten vorbereitet. Die in Richtung Süden abgehende Abwasserdruckleitung zur Sammelkläranlage Neidenfels wurde ebenfalls für die noch folgenden Arbeiten freigelegt.

Maschinentechnische Ausrüstung

Es ist geplant, im Pumpwerk die komplette Pumpentechnik mit den dazugehörigen Rohrleitungen zu erneuern. Hierfür muss zunächst ein Provisorium errichtet werden, das das ankommende Abwasser „um das Pumpwerk herum“ direkt in die Druckleitung zur Kläranlage pumpt, so dass im eigentlichen Pumpwerk ungehindert gearbeitet werden kann. Eine nicht ganz so einfache Aufgabe, wenn man bedenkt, dass es sich hier um das gesamte Abwasser der Altgemeinden Ellrichshausen und Gröningen (mit Ausnahme von Bölgental) handelt.

Elektrotechnische Ausrüstung

Parallel zu den Arbeiten an den Pumpen und Rohrleitungen wird auch die Elektrotechnik komplett erneuert. Diese Maßnahme reicht von der Pumpensteuerung und Fernüberwachung der Anlage bis zur Erneuerung der Außenbeleuchtung.

Betonsanierung Pumpengebäude und Regenüberlaufbecken

Bereits ab kommender Woche sollen die Betonsanierungsarbeiten starten. Durch die Belastung des Abwassers über viele Jahrzehnte ist die Betonoberfläche stark angegriffen und wird nun überarbeitet. Das bereits beschriebene Pumpen-Provisorium ist für diese Arbeiten ebenfalls dienlich, da so die Arbeiten „im Trockenen“ durchgeführt werden können.

Fußweg gesperrt

Für all diese Arbeiten ist es notwendig, den Fußweg sowie die Brücke zwischen der Straße Hinterer Mühlweg und dem Brechhausweg für Fußgänger zu sperren. Für das Pumpen-Provisorium müssen hier metertiefe Schächte geöffnet sowie Rohrleitungen über die Fußgängerbrücke verlegt werden, was ein gefahrloses Passieren dieser Stelle leider unmöglich macht. Wir bitten um Beachtung!

Erhöhter Lärmpegel

Bei einer Sanierungsmaßnahme dieser Art und Größe ist es leider unvermeidlich, dass tagsüber ein erhöhter Lärmpegel auftreten kann. Speziell bei der Betonsanierung, bei der mit Hochdruck-Wasserstrahlgeräten schadhafter Beton abgetragen wird. Die beteiligten Baufirmen werden ihre Arbeiten jedoch nur in einem von uns vorgegebenen Zeitfenster durchführen, so dass in den Abendstunden und am Wochenende kein Baulärm auftreten wird.

Alles in allem ein wahrhaftes Großprojekt, das bis Ende des Jahres abgeschlossen werden soll. Über den weiteren Bauverlauf werden wir im Mitteilungsblatt berichten.

E-MailInhaltsverzeichnisDruckansichtnach oben

74589 Satteldorf
Satteldorfer Hauptstrasse 50
Telefon: 07951/4700-0
Fax: 07951/4700-90

Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

made by PictoGraphica