Aktuelles

Sie möchten heiraten? | 04.02.2021

Anmeldung der Eheschließung
Dem Jawort geht die förmliche Anmeldung (früher Aufgebot) voraus. Zuständig ist das Standesamt, in dessen Bezirk einer der Eheschließenden (Verlobten) seinen Haupt- oder Nebenwohnsitz hat. Hiervon zu unterscheiden ist der Ort der standesamtlichen Trauung. Grundsätzlich kann die Ehe auf jedem Standesamt in Deutschland geschlossen werden.

Bei der Anmeldung geht es nicht nur darum, den Trautermin zu vereinbaren. Es wird insbesondere anhand der vorzulegenden Unterlagen geprüft, ob dem Heiratswunsch Ehehindernisse entgegenstehen. Die erforderlichen Unterlagen sollten vor diesem Termin beigebracht werden.

Die Anmeldung für die standesamtliche Trauung wird normalerweise von den Eheschließenden durch persönliche Vorsprache auf dem Standesamt vorgenommen. Die Anmeldung der Eheschließung hat sechs Monate Gültigkeit – das bedeutet, dass Sie innerhalb dieser sechs Monate heiraten können.

Die Anmeldung zur Eheschließung erfordert erfahrungsgemäß etwas Zeit, um die Unterlagen zu prüfen sowie erforderliche Anträge und Erklärungen aufzunehmen.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihre Anmeldung zur Eheschließung nur nach Terminvereinbarung (07951/4700-23, Frau Sieland) aufnehmen können.

Folgende Unterlagen werden benötigt:
Sie sind beide volljährig, ledig, kinderlos und deutsche Staatsangehörige

Dann benötigen Sie folgende Unterlagen:

·         Eine neu ausgestellte beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister mit Randvermerken. Die Abschrift soll nicht älter als 6 Monate sein. Diese Unterlagen erhalten Sie beim Standesamt des Geburtsortes.

·         Erweiterte Meldebescheinigung der Meldebehörde jedes Wohnsitzes
Diese Bescheinigung besorgen Sie bitte beim Einwohnermeldeamt. Sofern Sie in unserer Gemeinde wohnhaft sind, entfällt diese Bescheinigung.

·         Gültiger Personalausweis oder Reisepass

Sie haben ein gemeinsames Kind/gemeinsame Kinder
Sie benötigen zusätzlich:

·         Eine beglaubige Abschrift aus dem Geburtenregister oder Geburtsurkunde des Kindes (erhältlich beim Geburtsstandesamt)

·         Nachweis über evtl. Vaterschaftsanerkennung/Sorgeerklärung

·         Nachweis über evtl. Namenserteilung

Sie/Ihr Partner waren/war bereits verheiratet
Sie benötigen zusätzlich:

·         Eheurkunde der letzten Ehe mit Auflösungsvermerk sowie einen urkundlichen Nachweis über die Auflösung der Ehe (z. B. Scheidungsurteil; Sterbeurkunde des früheren Ehegatten).

Sie besitzen eine ausländische Staatsangehörigkeit
Hier ist die Ehefähigkeit des ausländischen Verlobten nach dessen Heimatrecht zu prüfen. Da die Voraussetzungen hierfür unterschiedlich sind, je nach den Bestimmungen des Heimatlandes, bitten wir Sie, sich direkt ans Standesamt zu wenden, welche Urkunden und evtl. weiteren Unterlagen erforderlich sind. Wir bitten wegen der teilweise umfangreichen Bestimmungen um Verständnis, dass eine sofortige Auskunftserteilung nicht möglich ist. Sie erhalten schnellstmöglich Auskunft über die erforderlichen Unterlagen nach der Prüfung durch das Standesamt.

Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, dürfen Sie sich auch gerne per E-Mail (standesamt@satteldorf.de) an uns wenden.

E-MailInhaltsverzeichnisDruckansichtnach oben

74589 Satteldorf
Satteldorfer Hauptstrasse 50
Telefon: 07951/4700-0
Fax: 07951/4700-90

Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

made by PictoGraphica