Aktuelles

Sanierungsarbeiten am Regenüberlaufbecken und Pumpwerk in Gröningen | 11.02.2021

Mit dem Ende des Jahres 2020 konnten auf der Baustelle am Abwasserpumpwerk in Gröningen die Hauptarbeiten zur elektrotechnischen- und maschinentechnischen Ausrüstung weitestgehend abgeschlossen werden. Anfang Dezember konnten die neuen Pumpen erstmals in den Probe- und kurz vor Weihnachten dann in den Regelbetrieb gehen. Das bis dahin installierte Pumpenprovisorium, welches das ankommende Abwasser über einen Bypass am Regenüberlaufbecken und Pumpwerk vorbei, direkt Richtung Sammelkläranlage Neidenfels pumpte, konnte abgebaut werden. Im Regenüberlaufbecken selbst wurde ein 360° schwenkfähiges Rührwerk eingebaut und in Betrieb genommen. Dieses neu installierte Rührwerk führt bei sinkendem Wasserspiegel vollautomatisch die Reinigung des Beckens durch und erspart so das bisherige regelmäßige Reinigen des Beckens durch die Mitarbeiter der Kläranlage. Zusammen mit der Maschinentechnik konnte auch die Elektrotechnik den Betrieb aufnehmen. Sensoren zur Erfassung des Wasserstands ergeben mit der Steuerungstechnik für Pumpen und Rührwerk zusammen eine Einheit nach neuestem Stand der Anlagentechnik. Hier können beispielsweise drohende Verstopfungen der Pumpen über eine hinterlegte „Intelligenz“ frühzeitig erkannt und mittels eines daraufhin eingeleiteten Rücklaufs der Pumpen verhindert werden. Alles vollautomatisch, ohne das Zutun „von außen“. Abgerundet wird diese Einheit noch über eine Fernwirktechnik, welche nicht nur aktuelle Betriebsdaten an die Sammelkläranlage nach Neidenfels „funkt“, sondern auch eine manuelle Steuerung der Abläufe im Pumpwerk von dort aus zulässt. Im Pumpwerk selbst sind nur noch wenige kleinere Restarbeiten zu erledigen, ehe hier die Baustelle als beendet angesehen werden kann.
Anders sieht es noch im Außenbereich aus. Das ungünstige Wetter der letzten Wochen machte ein Vorankommen der dort noch ausstehenden Arbeiten unmöglich. Noch im letzten Jahr konnte der Hang an der Zufahrt zum Betriebsgelände zurückgenommen werden. Wenn diese Arbeiten in Kürze abgeschlossen werden können, kann daraufhin mit der Gestaltung des Außenbereichs begonnen werden. Die verbreiterte Zufahrt soll eine Hangsicherung erhalten und die Hoffläche wieder befestigt werden. Das Abwasserpumpwerk selbst wird noch mit einem flach geneigten Pultdach versehen und die Anlage soll eine neue Einzäunung erhalten.

E-MailInhaltsverzeichnisDruckansichtnach oben

74589 Satteldorf
Satteldorfer Hauptstrasse 50
Telefon: 07951/4700-0
Fax: 07951/4700-90

Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

made by PictoGraphica