Gemeinde Satteldorf  

 
 

Neugestaltung Barenhalder Straße/Schulhof/Birkenweg

Aufgrund der beengten Situation im Einmündungsbereich der Barenhalder Straße in die Satteldorfer Hauptstraße, der starken Frequentierung der Barenhalder Straße sowie des schlechten Zustands des unteren Schulhofs der Grund- und Werkrealschule in Satteldorf hatte der Gemeinderat im Februar diesen Jahres die Ausschreibung der Maßnahme zur Neugestaltung der Barenhalder Straße mit unterem Schulhof gefasst. Im Rahmen der Maßnahme soll auch der Fahrbahnbelag und die Wasserleitung im Birkenweg erneuert werden. Des Weiteren wurde vorsorglich der Rohrleitungsbau für die möglichen Nahwärmeleitungen als Option in die Ausschreibung mit aufgenommen. Mit der Planung und Bauleitung wurde das Ingenieurbüro Ziegler aus Crailsheim beauftragt.

Die Tief- und Straßenbauarbeiten sowie die Rohrleitungsbauarbeiten wurden Ende März ausgeschrieben. Der Gemeinderat wurde über das nachgerechnete Submissionsergebnis informiert. Die Rohrleitungsbauarbeiten sind an die Firma Kurz aus Stimpfach-Randenweiler zum Angebotspreis von 76.815,06 Euro vergeben worden. Den Auftrag für die Tief- und Straßenbauarbeiten erhielt die Firma Ernst Hähnlein aus Feuchtwangen, zum Angebotspreis von 411.610,05 Euro. Bei den Rohrleitungsbauarbeiten wird der Umfang der Nahwärmeleitungen nach Abschluss der Wirtschaftlichkeitsberechnung und Festlegung des genauen Leitungsverlaufes noch zu präzisieren sein.


Feldwegbelagsarbeiten in Bölgental

Im Bereich Bölgental ist vorgesehen, einen Feldweg mit einer Bitumendecke zu versehen. Vorbereitend wurden hier drei Lastplattendruckversuche vorgenommen, welche Rückschlüsse auf die vorhandene Tragfähigkeit dieser Wegstrecke ergaben. Von Seiten des geologischen Büros wurde lediglich eine stärkere Verdichtung in Teilstrecken vorgeschlagen. Eine Kalkzementzugabe, wie es im letzten Jahr bei einem Feldweg notwendig war, ist nicht erforderlich. Die Kostenschätzung für die Maßnahme wurde etwas überschritten, was darin begründet liegt, dass zusammen mit der Bitumenbelagsmaßnahme noch zwei Feldwege mit dem Grader profiliert und mit einer Schotter-Verschleißschicht überzogen werden sollen. Die erforderlichen Finanzmittel sind im Haushalt bereit gestellt. Der Auftrag wurde an die Firma Ernst Hähnlein aus Feuchtwangen, zum Angebotspreis von 26.296,63 Euro vergeben.


Heizungserneuerung Alte Schule Gröningen

Die „Alte Schule“ in Gröningen, welche derzeit als Örtliche Verwaltungsstelle sowie auch in Teileigentum der Evangelischen Kirche Gröningen als Gemeindesaal Verwendung findet, wird seit dem letzten Umbau in den 70er Jahren mit Nachtspeicheröfen beheizt. In den letzten Jahren sind diese, besonders im Bereich des Sitzungssaales und der Büros der Örtlichen Verwaltung, nicht mehr optimal zu steuern. Nachdem nun bei der Sanierung der Helmshöfer Straße in das Gebäude eine Vorverlegung einer Gasanschlussleitung vollzogen werden konnte, be-steht die Möglichkeit zur Umrüstung auf Gasbrennwerte. Der Einbau einer Gastherme bringt nach einer Prüfung des Planungsbüros für Haustechnik Hörle aus Neidenfels wirtschaftliche Vorteile mit sich. In der Abstimmung mit der Kirchengemeinde wurde dann der Umbau der Heizung angegangen, der Leistungsumfang festgelegt und eine beschränkte Ausschreibung vorgenommen. Bürgermeister Kurt Wackler informierte den Gemeinderat über das Submissi-onsergebnis. Die Arbeiten wurden zum Angebotspreis von 43.778,23 Euro an die Firma Rein aus Bölgental vergeben. Nach der Aufteilung entsprechend der Anlagengröße der einzelnen Nutzer entfallen somit auf die Gemeinde Satteldorf 26.555,18 Euro und auf die Evangelische Kirchengemeinde Gröningen 17.204,85 Euro. Die Arbeiten werden im Sommer 2013 ausgeführt.


Baugesuche und Bauvoranfragen

Der Gemeinderat sah den Neubau eines Einfamilienhauses mit Garagen im UG auf Flst. 689/21, Obere Gronach 25 positiv.

Ebenso wurde zum Bau von zwei Getreidesilos auf Teil von Flst. 1273, 1257, 1258, Schleehardshof 2, das Einvernehmen erteilt.

 

 

• 74589 Satteldorf  • Satteldorfer Hauptstrasse 50  • Telefon: 07951/4700-0  • Fax: 07951/4700-90
• Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr / Mi 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr