Flurneuordnung Schleehardshof-Hengstfeld

Gemeinsam mit der Nachbargemeinde Wallhausen wird seit dem Jahr 2009 der Ausbau der landwirtschaftlichen Wegeverbindung zwischen Hengstfeld und dem Schleehardshof angestrebt. Nachdem die beantragten Landesmittel aus dem Sonderprogramm zur Modernisierung landwirtschaftlicher Wege nicht bewilligt und im angestrebten vereinfachten Flurbereinigungsverfahren kein Konsens mit den Naturschutzbehörden gefunden werden konnte, musste das mit ursprünglich ca. 300.000,00 Euro veranschlagte Bauprogramm auf Eis gelegt werden. In Abstimmung auf den mittlerweile erstellten Managementplan des dort ausgewiesenen Vogelschutzgebietes (FFH-Fläche) konnte mittlerweile ein Konzept für den äußerst sensiblen Bereich mit dem Vorkommen geschützter Vogelarten gefunden werden; auch der Naturschutz signalisiert seine Zustimmung. Das zuständige Ministerium bzw. Landesamt ist zur Anordnung eines Flurbereinigungsverfahrens bereit, soweit ein umfassendes, ökologisches Verfahren durchgeführt wird. Für das Wegbauprogramm konnte eine entsprechende Trassenfestlegung und Abstimmung der Ausbauart erfolgen. Der Bauumfang im Bereich der Gemeinde Wallhausen würde deutlich erhöht. Daneben wären auch Maßnahmen zu ökologischen Aufwertung und Umsetzung der sich aus dem Managementplan ergebenden Entwicklungsziele zur Verbesserung der Lebensbedingungen der dort auftretenden Vogelarten notwendig. Der Wegbauumfang steigt von bisher 2,1 km auf dann knapp 6,0 km. Den Forderungen der Gemeinde Satteldorf, dass der Ausbau dem heutigen und künftigen Standard hinsichtlich Breite und Tragfähigkeit entsprechen muss, wurde Rechnung getragen. Die Gesamtkosten des Verfahrens steigen je nach Ausbauart bis zu einem Betrag auf voraussichtlich 1,42 Mio. Euro an, wobei ca. 900.000 Euro auf die Gemeinde Wallhausen und 520.000 Euro auf die Gemeinde Satteldorf entfallen. Der Zuschuss des Landes würde bei 68% liegen; ein eventueller Zuschlag für besondere zusätzliche ökologische Leistungen ist möglich, aber auch mit zusätzlichen Aufwendungen verbunden. Für Wegverbreiterungen, Ausgleichsflächen und weitere Begleitmaßnahmen ist im möglichen Flurbereinigungsgebiet mit einer Ausdehnung von ca. 300 ha ein Flächenbedarf von 3 - 5 ha zu erwarten. Für die Gewässerrenaturierung im Gebiet kämen weitere Kosten je nach Ausbauvariante zwischen 280.000,00 und 400.000,00 Euro sowie weiterer Flächenbedarf von 4 - 6 ha zu. Die Gewässerrenaturierung würde mit 70% bezuschusst.

Die positive Grundhaltung und Mitwirkungsbereitschaft der Grundstückseigentümer ist Voraussetzung, dass das Verfahren bzw. die Maßnahmen auf dieser Grundlage weiter verfolgt werden können, unterstrich Bürgermeister Kurt Wackler. Voraussichtlich im Herbst dieses Jahres soll eine Eigentümeranhörung stattfinden. Die Gemeinde Satteldorf steht dem gemeinsamen Flurbereinigungsverfahren aufgeschlossen gegenüber und wird die Wegebaukosten des abgestimmten Wegekonzepts auf ihrer Markung nach Abzug des Landeszuschusses mit einem entsprechenden Sonderbeitrag voll finanzieren. Alle weiteren Verfahrens- und sonstigen Baukosten des Verfahrens wären von der Teilnehmergemeinschaft zu tragen, ebenso wie die erforderliche Flächenbereitstellung im Wege des Landabzugs. Die anzustrebende Gewässerrenaturierung im Gebiet wäre Sache der jeweiligen Kommune. Der Gemeinderat bekräftigte dies durch einen entsprechenden einstimmigen Beschluss.

 

Neuauflage Ortsplan

Der derzeitige Ortsplan der Gemeinde Satteldorf stammt aus dem Jahr 2003 und ist somit mittlerweile 10 Jahre alt. Eine Neuauflage des Ortsplanes ist aufgrund der seither durchgeführten Straßenbaumaßnahmen, insbesondere bei der Neuerschließung von Wohn- und Gewerbegebieten, erforderlich. Außerdem geht das damals gedruckte Kontingent zu Ende, nur noch wenige Exemplare des Ortsplanes sind im Rathaus auf Lager.

Der Gemeinderat ermächtigte die Verwaltung, unter Einbeziehung eines Fachverlages bzw. Fachbüros die Neuauflage des Ortsplanes umzusetzen. Die Finanzierung soll wie gehabt über Werbeanzeigen erfolgen. Neben einer gut lesbaren und gelungenen Gestaltung des Ortsplanes sowie moderaten Bedingungen für die Gewerbetreibenden beim Schalten einer Anzeige wird insbesondere auch großer Wert auf eine entsprechende Darstellung des Ortsplanes im Internet gelegt. Dabei soll nicht nur auf die optische und grafische Darstellung geachtet werden, sondern auch eine benutzerfreundliche Bedienung.

 

Unterhaltung Feldwege und Ortsstraßen

Auch in diesem Jahr sind umfangreiche Instandsetzungsmaßnahmen an Gemeindeverbindungsstraßen und Feldwegen vorgesehen. Die notwendigen Arbeiten wurden ausgeschrieben, der Gemeinderat wurde über die eingegangenen und geprüften Angebote informiert. Die Bitumenausbesserungen wurden an die Firma Hähnlein zum Angebotspreis von 20.652,35 € vergeben. Den Auftrag für die Oberflächenbehandlung erhielt die Firma Bitunova aus Großmehrung zum Angebotspreis von 52.325,05 €.

Vorschlagsliste zur Wahl der Schöffen und Jugendschöffen für die Jahre 2014 bis 2018

Die Wahl der Schöffen für die Geschäftsjahre 2014 bis 2018 steht an. Die Gemeinde wurde vom Landgericht Ellwangen aufgefordert, drei Personen in die Vorschlagsliste für Schöffen aufzunehmen. Der Gemeinderat nahm 3  Personen in die Vorschlagsliste für Schöffen auf. Dies sind Frau Doris Kretschmer und Herr Gerhard Haas, jeweils aus Satteldorf, sowie Herr Martin Doderer aus Bölgental.

Die Vorschlagsliste für die Wahl der Jugendschöffen wird vom Jugendhilfeausschuss des Landkreises aufgestellt. Für die Gemeinde Satteldorf wurden dem Jugendhilfeausschuss Frau Brunhilde Klingler aus Satteldorf und Herr Steffen Moser ebenfalls aus Satteldorf als Vorschlag benannt.

 

Bundestagswahl 2013

Am 22. September 2013 findet die Bundestagswahl statt. Wie bisher üblich wurde festgesetzt, dass auch bei diesen Wahlen wieder in fünf Wahlbezirken bzw. fünf Wahllokalen gewählt wird:

Wahlbezirk Satteldorf, Wahllokal: Rathaus Satteldorf, Sitzungssaal
Wahlbezirk Ellrichshausen, Wahllokal: Rathaus Ellrichshausen, Sitzungssaal
Wahlbezirk Gröningen, Wahllokal: Alter Postraum im Rathaus Gröningen
Wahlbezirk Bölgental, Wahllokal: Dorfgemeinschaftshaus Bölgental
Wahlbezirk Bronnholzheim, Wahllokal: Gemeindesaal Bronnholzheim

 

Baugesuche und Bauvoranfragen

Der Gemeinderat stimmte der Aufstockung des bestehenden Wohnhauses auf Flurstück 966/2, Baumgartenweg 1, Satteldorf, zu.

Der geplante Werbewürfel auf Lagerdach und die Fassadenwerbung an der Ostseite des Gebäudes auf dem Grundstück Flurstück 2672/13 in der Dieselstraße wurde zustimmend zur Kenntnis genommen.

Die Überschreitung der Baugrenzen mit der Garage beim geplanten Neubauwohnhaus auf Flurstück 3164/23, Jeremias-Bauer-Straße 43, Satteldorf, wurde positiv gesehen.

E-MailInhaltsverzeichnisDruckansichtnach oben

74589 Satteldorf
Satteldorfer Hauptstrasse 50
Telefon: 07951/4700-0
Fax: 07951/4700-90

Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

made by PictoGraphica