Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachung - Bebauungsplan und Örtliche Bauvorschriften "Häuslesbühl" | 09.11.2017

Amtliche Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung des Entwurfes des

Bebauungsplanes und der Örtlichen Bauvorschriften

„Häuslesbühl“ in Satteldorf

 

Der Gemeinderat Satteldorf hat am 23.10.2017 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplans und der Örtlichen Bauvorschriften "Häuslesbühl“ gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. Maßgebend sind der Bebauungsplan bzw. die Örtlichen Bauvorschriften mit Textteil und Begründung vom 23.10.2017, gefertigt vom Architekturbüro Kuhn, Schwäbisch Hall, sowie der Umweltbericht mit Aussagen zur Grünordnung des Landschaftarchitekturbüros arc.grün aus Kitzingen vom 23.10.2017.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes bzw. der Örtlichen Bauvorschriften ist im folgenden Kartenausschnitt dargestellt.

Entsprechend dem vorgenannten Beschluss des Gemeinderats wird der Entwurf des Bebauungsplanes bzw. der Örtlichen Bauvorschriften mit Lageplan, Textteil, Begründung und Umweltbericht (mit Aussagen zur Grünordnung), Untersuchung zur Eingriffsregelung gemäß § 1a Abs. 3 BauGB, sowie spezielle artenschutzrechtliche Untersuchung des Büros Gekoplan vom 19.06.2016, Geotechnischer Bericht des geologischen Büros Weid-Lachs vom 15.09.2017 und Geräuschimmissionsprognose des Büros rw bauphysik vom 27.09.2017

sowie die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen

vom                                        20. November 2017

bis einschließlich                   20. Dezember 2017

Im Rathaus Satteldorf (Zimmer 3), Satteldorfer Hauptstraße 50, 74589 Satteldorf öffentlich ausgelegt. Die Unterlagen können während der Dienststunden für die Dauer der Auslegungsfrist eingesehen werden. Im gleichen Zeitraum können die Unterlagen auch im Internet unter www.satteldorf.de/gemeinde/Öffentlichkeitsbeteiligung eingesehen werden.

Folgende Arten wesentlicher umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

·           Umweltbericht zum Bebauungsplan-Entwurf vom 23.10.2017; Verfasser: arc.grün landschaftsarchitekten stadtplaner)

mit Aussagen

- zum derzeitigen Umweltzustand

- zur voraussichtlichen Entwicklung des Umweltzustandes bei Nichtdurchführung der Planung

- zur prognostizierten Entwicklung des Umweltzustandes bei Durchführung der Planung bezogen auf die Schutzgüter Fläche, Boden, Wasser, Tiere und Pflanzen, biologische Vielfalt, Klima, Landschaftsbild sowie

- zu Risiken für menschliche Gesundheit, das kulturelle Erbe und die Umwelt (z.B. durch Katastrophen)

- zu geplanten Maßnahmen zur Vermeidung, Verhinderung , Verringerung und zum Ausgleich festgestellter erheblicher Umweltauswirkungen (naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung des § 1a Abs. 3 BauGB in Verbindung mit § 18 BNatSchG)

·           Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung zum Bebauungsplan “Häuslesbühl“ vom 19.06.2016; Verfasser: GEKOPLAN M. Hofmann

·           Geotechnischer Bericht zum Bauvorhaben Erschließung Baugebiet Häuslesbühl Satteldorf vom 15.09.2017; Verfasser: Geologisches Büro Weid-Lachs

·           Geräuschimmissionsprognose für den Bebauungsplan „Häuslesbühl“ der Gemeinde Satteldorf vom 24.07.2017; Verfasser: rw bauphysik, Ingenieurgesellschaft mbH & Co.KG;

Folgende wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB liegen vor:

·           Landratsamt Schwäbisch Hall, Bau- und Umweltamt mit den Anregungen der Unteren Naturschutzbehörde, Unteren Immissionsschutzbehörde, Unterer Wasserbehörde, Unteren Landwirtschaftsbehörde; Stellungnahme vom 26.06.2017

·           Regierungspräsidium Tübingen, Landesbetrieb Forst; Stellungnahme vom 09.06.2017

·           Regionalverband Heilbronn-Franken, Stellungnahme vom 09.06.2017

·           Regierungspräsidium Stuttgart; Stellungnahme vom 06.06.2017

·           Regierungspräsidium Freiburg, Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau; Stellungnahme vom 19.06.2017

·           Umweltzentrum Kreis Schwäbisch Hall e.V.; Stellungnahme vom 19.07.2017

·           Private Anregungen vom 25.05.2017

Gemäß der wesentlichen umweltbezogenen Informationen und Stellungnahmen sind folgende Umweltbelange relevant:

·           sparsamer Umgang mit Grund und Boden, Vorrang der Innenentwicklung, Nachweis des Bauflächenbedarfs

·           Immissionsschutz (Schallemissionen des Gemeindebauhofs südlich des geplanten Baugebietes und des Verkehrsaufkommens auf den Kreisstraße)

·           Hydrogeologische Untergrundverhältnisse, oberflächennahe Grundwassersituation, schadloses Ableiten von Niederschlagswasser, Hochwassergefahr am Entenbach

·           mögliche Verkarstungserscheinungen, Sulfatgesteinslösungen

·           Maßnahmen zum Bodenschutz, Verlust landwirtschaftlicher Nutzfläche, agrarstrukturelle Belange

·           Lage am Rand des regionalen Grünzug

·           naturschutzrechtlicher Ausgleich, insbesondere für Verluste von Biotopstrukturen und Flächenversiegelung bzw. -inanspruchnahme

·           artenschutzrechtliche Ausgleichserfordernisse- und –maßnahmen , insbesondere für Lebensraumverlust bodenbrütende Vogelarten; Vermeidung von Beeinträchtigungen der an Gewässern lebenden Vogelarten nördlich des Plangebietes

·           fehlende Aussagen zur Grünordnung (innere Durchgrünung, Eingrünung am Siedlungsrand)

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist bis einschließlich 20.Dezember 2017 in schriftlicher Form oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Satteldorf eingereicht werden. Nicht fristgerechte eingehende Stellungnahmen können nach § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben.

Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragssteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Satteldorf, 10.11.2017

gez. Kurt Wackler

Bürgermeister

E-MailInhaltsverzeichnisDruckansichtnach oben

74589 Satteldorf
Satteldorfer Hauptstrasse 50
Telefon: 07951/4700-0
Fax: 07951/4700-90

Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

made by PictoGraphica