Sitzungsbericht

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 09.04.2018

Kunstrasenspielfeld am Kernmühlenweg

Auf dem Sportgelände am Kernmühlenweg bestehen derzeit 3 vollwertige Rasenspielfelder. Aufgrund der hohen Anzahl an Jugendmannschaften und aktiver Mannschaften (4. größter Verein im Landkreis Schwäbisch Hall) der Spielvereinigung Gröningen-Satteldorf ist, insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten hinsichtlich der Notwendigkeit von Flutlicht, die Auslastungsgrenze der vorhandenen Plätze erreicht bzw. überschritten. Um Abhilfe zu schaffen wurde die Erstellung eines Kunstrasenspielfeldes, auf welchem der Spiel- und Trainingsbetrieb zu jeder Jahreszeit stattfinden kann, angegangen. Im Rahmen der Vorplanung hatten die Untersuchungen gezeigt, dass die Realisierung des Projekts auf dem sogenannten B-Platz des Sportgeländes (am Vereinsheim) am sinnvollsten ist, da lediglich hier ein Kunstrasenplatz mit ausreichenden Maßen und den benötigten Sicherheitsräumen sowie Umwegungsflächen zu erstellen ist. Auf Grundlage der Vor- bzw. Grobplanungen des beauftragten Planungsbüros PLANKONZEPT aus Brackenheim wurde ein Antrag auf Förderung gestellt. Nachdem der erste Antrag nicht erfolgreich war, wurde im Dezember 2017 ein nochmaliger Anlauf auf eine Zuwendung aus der Sportstättenbauförderung genommen. Eine Entscheidung steht nach wie vor aus, es wurde jedoch eine Unbedenklichkeitsbescheinigung über einen vorzeitigen Baubeginn ausgestellt. Dadurch kann mit dem Bau begonnen werden, ohne einen etwaigen Zuschuss zu gefährden. Unter Berücksichtigung der Baupreiserhöhung wurde die Kostenberechnung im Dezember 2017 fortgeschrieben und Baukosten mit 851.000 € ermittelt. Aufgrund der raschen Baupreisentwicklung wurde bereits zu diesem Zeitpunkt festgehalten, dass mit weiteren Steigerungen zu rechnen ist und ein Aufschub der durchführenden Maßnahmen weitere Kostensteigerungen mit sich bringen würde. Daher wurde die Maßnahme Anfang des Jahres ausgeschrieben. Der Gemeinderat wurde über das geprüfte Submissionsergebnis informiert. Die Arbeiten im Zuge des Umbaus des B-Platzes am Kernmühlenweg zum Kunstrasenspielfeld wurden an die Fa. Kutter aus Memmingen zum Angebotspreis von 965.327,04 € vergeben. Von diesen Gesamtkosten werden die Kosten für die Trainingsbeleuchtung in Höhe von 76.636,25 € durch die Spielvereinigung Gröningen-Satteldorf erbracht. Aufgrund der weiter zu erwartenden Baupreiserhöhung wurde von einer Wiederholung der Ausschreibung bzw. Aufhebung der Ausschreibung abgesehen. Den notwendigen überplanmäßigen Ausgaben wurde zugestimmt.

Erschließung Wohnbaugebiet Häuslesbühl

Der Bebauungsplan für das Baugebiet „Häuslesbühl“ ist mittlerweile in Kraft getreten. In der Gemeinderatssitzung im Oktober 2017 wurde der Grundsatzbeschluss für die Erschließung des Wohnbaugebiets gefasst. Es wurde festgelegt, dass die Ausschreibung der Tief- und Straßenbauarbeiten, Rohrleitungsbauarbeiten und Abwasserpumpwerk für den ersten Bauabschnitt zu Beginn des Jahres 2018 durchgeführt wird. Der Gemeinderat wurde über das Ergebnis der Submission informiert. Den Auftrag für die Tief- und Straßenbauarbeiten erhielt die Fa. Leonhard Weiss zum Angebotspreis von 2.235.987,84 €. Die Rohrleitungsbauarbeiten wurde an die Fa. Leidig aus Wallhausen zum Angebotspreis von 97.912,01 € vergeben. Den Zuschlag für das Abwasserpumpwerk erhielt die Fa. Karl Hüftle zum Angebotspreis von 53.953,65 €. Mit dem ersten Bauabschnitt werden ca. 50 Bauplätze erschlossen, so Bürgermeister Kurt Wackler. Vormerkungen für Bauplätze werden zum jetzigen Zeitpunkt nicht angenommen und kommen erst in Frage, wenn die zeitliche Abwicklung konkretisiert werden kann. Die Maßnahme ist im Haushaltsplan finanziert.

Heizungsanlage Grundschule und Sport- und Festhalle Satteldorf

Die Heizzentrale in der Grundschule Satteldorf sowie in der Sport- und Festhalle sind in die Jahre gekommen. Im Oktober vergangenen Jahres wurde im Gemeinderat beschlossen, das Planungsbüro Hörle mit der Aktualisierung der damaligen Wirtschaftlichkeitsbetrachtung- und -berechnung zu beauftragen. Die Arbeiten wurden nun beschränkt ausgeschrieben und die Submission wurde Ende März durchgeführt. Der Gemeinderat wurde über das nachgerechnete Submissionsergebnis informiert. Die Arbeiten für die Nahwärme/Sanierung Heizungsanlage, Kesselanlage Sport- und Festhalle inklusive Wartungsvertrag wurde an die Firma Growi Heizung + Sanitär zum Angebotspreis von 104.096,54 € vergeben. Den Auftrag für die Nahwärme/Sanierung Heizungsanlage, Heizraum Grundschule Satteldorf inklusive Wartungsvertrag erhielt die Firma Schneider aus Stimpfach zum Angebotspreis von 36.638,74 €. Den Zuschlag für die Nahwärme/Sanierung MSR-Regeltechnik in der Sport- und Festhalle sowie in der Grundschule inklusive Wartungsvertrag erhielt MSR Ostalb zum Angebotspreis von 100.939,50 €.

Grundschule Satteldorf-Anbau Mensa

Die Ganztagesbetreuungsangebote bzw. die Mittagsbetreuung in der Grundschule Satteldorf werden gut angenommen. Mitte des Jahres 2016 wurde Architekt Meyer-Deyle mit der Erarbeitung eines Grundkonzeptes beauftragt und die Planung wurde daraufhin weiterentwickelt unter Einbeziehung eines Küchenplaners. Die Fördermöglichkeiten wurden mit dem Regierungspräsidium Stuttgart angefragt, ein Zuschuss in Höhe von 76.000 € ist grundsätzlich möglich, nach wie vor liegt jedoch noch kein Bewilligungsbescheid vor. Vom Regierungspräsidium liegt die Unbedenklichkeitsbescheinigung vor, sodass mit dem Bauvorhaben förderunschädlich begonnen werden kann. Nach Feststellung der Baugesuchsplanung im September 2017 wurde die Ausschreibung vorbereitet und Anfang des Jahres durchgeführt. Der Gemeinderat wurde über das Submissionsergebnis für die Ausschreibung der schlüsselfertigen Erstellung des Mensaanbaus informiert. Den Auftrag erhielt die Firma Bauer Holzbau zum Angebotspreis von 346.134,36 €.

Wahl der Schöffen und der Jugendschöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023

Sowohl die Wahl der Schöffen als auch der Jugendschöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 steht an. Die Gemeinde wurde vom Landgericht Ellwangen aufgefordert, vier Personen in die Vorschlagsliste für Schöffen aufzunehmen. Das Landratsamt, Jugendamt, hat die Gemeinde um Benennung von zwei Personen für die Vorschlagsliste der Jugendschöffen gebeten. Bei der Wahl der Schöffen und Jugendschöffen kommt es entscheidend auch darauf an, für das Schöffenamt Personen zu gewinnen, die für diese Tätigkeit besonders Interesse haben und besonders engagiert sind. Daher sollen Personen, die sich für das Amt bewerben, bei gegebener Eignung nach Möglichkeit berücksichtigt werden. Auf die „Ausschreibung“ im Mitteilungsblatt haben sich erfreulicherweise zahlreiche geeignete Bewerberinnen und Bewerber gemeldet, so Bürgermeister Kurt Wackler. Die Wahl der Schöffen konnte daher aus 16 durchweg geeigneten Personen vorgenommen werden, für das Amt der Jugendschöffen haben sich sieben geeignete Personen beworben. Mit der erforderlichen Mehrheit wurden nach geheimer Wahl dann in die Vorschlagsliste des Amts der Schöffen Herr Friedrich Albrecht aus Bronnholzheim, Herr Rolf Brenner aus Gröningen, Herr Karlheinz Hörner aus Gröningen sowie Herr Heinz Singer aus Satteldorf aufgenommen. Für das Amt der Jugendschöffen wurden Frau Anneliese Technau aus Satteldorf sowie Frau Ursula Daugschieß-Thumm aus Bronnholzheim vorgeschlagen.

Bausachen

Der Gemeinderat stimmte der Westerweiterung des Bürogebäudes auf Flst. 2656, Leonhard-Weiss-Straße 3, Satteldorf, zu.

Positiv beurteilt wurde die Bauanfrage zur Aufstockung der bestehenden Garage zur Schaffung von Kinderzimmern auf Flst. 516/25, Lindenstraße 7, Satteldorf.

E-MailInhaltsverzeichnisDruckansichtnach oben

74589 Satteldorf
Satteldorfer Hauptstrasse 50
Telefon: 07951/4700-0
Fax: 07951/4700-90

Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

made by PictoGraphica