Sitzungsbericht

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 19. März 2019

Kindergartenbedarfsplanung

Bürgermeister Kurt Wackler informierte den Gemeinderat über die Entwicklung der Kinderzahlen in den gemeindlichen Kindertageseinrichtungen. Grundlage sind dabei zum einen die aktuellen Anmeldezahlen und -daten und zum anderen die Geburtenstatistik. Wobei sich bei der Bedarfsermittlung in der Gesamtgemeinde zeigte, dass sich unter Berücksichtigung der bereits belegten Betreuungsplätze zum 01.09.2019 und dem Bedarf an Neuaufnahmen im Laufe des kommenden Kindergartenjahres 2019/2020 ein Bedarf von voraussichtlich 269 Betreuungsplätzen ergibt. Zur Verfügung stehen derzeit 289 Plätze in der Gesamtgemeinde, sodass der Bedarf abgedeckt werden kann. Dabei zeigt sich, dass im Hauptort Satteldorf die zur Verfügung stehenden Betreuungsplätze wohl fast vollständig benötigt werden, als Puffer stehen Kindergartenplätze vor allem in Ellrichshausen und evtl. auch in Gröningen zur Verfügung. In den Überlegungen ist auch die derzeit laufende Erweiterung im Kinderhaus Obere Gasse berücksichtigt. Mit Fertigstellung der Erweiterung kann nach aktuellem Stand die mobile Einrichtung im Breitäckerweg aufgelöst werden. Dabei kann das Kinderhaus Obere Gasse wie geplant künftig mit vier Gruppen geführt werden, wobei räumlich durch eine Umnutzung des vorgesehenen Mehrzweckraumes noch eine fünfte Gruppe bei Bedarf möglich ist. Bei der Bedarfsermittlung ist auch der notwendige Puffer für erwartete Zuzüge mit Blick auf das neue Baugebiet in Satteldorf berücksichtigt. Zur Erweiterung des Kinderhauses Obere Gasse berichtete Bürgermeister Wackler, dass das Ziel ist, die Einrichtung im Herbst 2019 in Betrieb nehmen zu können. Das umfassende und weitreichende Betreuungsangebot erfordert aber auch einen erheblichen Personalbedarf, der mit dem Haushalt 2019 ermöglicht wird. Mit Blick darauf, dass der Fachkräftemangel mittlerweile auch in unserem Raum angekommen ist, sind Auswirkungen auf die gemeindlichen Betreuungsangebote nicht auszuschließen, auch wenn die organisatorischen und räumlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Bei der Kleinkindbetreuung (Krippe) kann der Bedarf abgedeckt werden, das Kinderhaus Am Dorfplatz wird künftig mit vier Gruppen geführt. Weitere Erweiterungsmöglichkeiten sind im Kinderhaus dann jedoch nicht mehr gegeben.

Der Gemeinderat nahm die Entwicklung der Kinderzahlen und die Kindergartenbedarfsplanung zustimmend zur Kenntnis und beauftragte die Verwaltung, auf dieser Grundlage die notwendigen organisatorischen Vorbereitungen für den Betrieb im Kindergartenjahr 2019/2020 voranzutreiben.

Ausbau Dienstleitungsgebäude

Im Januar wurde im Gemeinderat der Ausbau der zweiten Nutzungseinheit im Dienstleistungsgebäude in Satteldorf beschlossen. Der Gemeinderat wurde über die erfolgte Ausschreibung und die nachgerechneten Submissionsergebnisse informiert. Die Verwaltung wurde ermächtigt, nach baurechtlicher Genehmigung und Klärung der restlichen Details die einzelnen Gewerke wie folgt zu vergeben:

a)  Heizung-, Lüftung- und Sanitärinstallation an die Fa. Halbritter, Crailsheim, zum Angebotspreis von 53.652,14 €

b)  Die Elektroinstallationen an die Fa. Elektro Glenk aus Blaufelden zum Angebotspreis von 22.474,71 €

c)  Die Innenputzarbeiten an die Fa. Prassler, Wallhausen, zum Angebotspreis von 3.850,48 €

d)  Die Trockenbauarbeiten an die Fa. AH Trockenbau aus Aalen zum Angebotspreis von 26.315,07 €

e)  Die Estricharbeiten an die Fa. Egon Hägele aus Beilstein zum Angebotspreis von 13.241,49 €

f)   Die Fliesenarbeiten an die Fa. Rainer Zimmermann aus Satteldorf zum Angebotspreis von 5.322,87 €

g)  Die Innentüren und  Simse an die Schreinerei Wieland aus Satteldorf zum Angebotspreis von 13.952,75 €

h)  Die Bodenbelagsarbeiten an die Fa. Schönberger aus Ilshofen zum Angebotspreis von 3.079,60 €

Flächennutzungsplan

Für den Flächennutzungsplan der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Crailsheim standen verschiedene Beschlüsse in Änderungsverfahren an. Betroffen von diesen Verfahren waren Wohnbau-, Misch-, Gewerbe- und Sonderbauflächen auf Gemarkung Crailsheim sowie eine gemischte Baufläche in Frankenhardt. Die Änderung 07-2017 brachte die Darstellung der „Ausgleichfläche Weilersäcker/Schafbuck“, bei Bronnholzheim mit dem Feststellungsbeschluss zum Abschluss. Der Gemeinderat fasste die notwendigen Verfahrensbeschlüsse und beauftragte die Vertreter im Gemeinsamen Ausschuss, dort entsprechend abzustimmen.

Gebühren für das Geschirrmobil

Die letzte Gebührenanpassung für das Geschirrmobil erfolgte im Jahr 2001 im Rahmen der Euro-Umstellung. Das Geschirrmobil wurde im Jahr 1992 beschafft, im Laufe der Jahre mussten einige Reparaturen zum Erhalt des Geschirrmobils durchgeführt werden. Im letzten Jahr wurde die Spülmaschine erneuert. Um das Geschirrmobil kostendeckend vermieten zu können, wäre eine deutliche Erhöhung notwendig gewesen. Auf Vorschlag der Verwaltung entschied der Gemeinderat, die Nutzungsgebühr vertretbar festzusetzen und einen angemessenen Beitrag der Gemeinde zur Nutzung des Geschirrmobils zu berücksichtigen. Die Nutzungsgebühr für das Geschirrmobil wurde daher für den ersten Tag auf 130 €, für den zweiten Tag auf 80 € und für den dritten Tag auf 50 € festgesetzt. Die neuen Gebühren treten zum 1. Mai 2019 in Kraft.

Festlegungen für die Freibadsaison

Die Eröffnung des Freibades ist für Samstag, 18. Mai 2019 vorgesehen. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert, es ist täglich von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Bei schlechtem Wetter findet von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr und von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr Schlechtwetterschwimmen statt. Die Gebühren bleiben ebenso unverändert. Die Tageskarte für Erwachsene liegt bei 3,50 € (Kinder 1,80 €), die 10er-Karte bei 28 € (14,40 €), die Jahreskarte bei 55 € (27,50 €). Eine Familienjahreskarte kostet 110 €, der Abendtarif liegt bei 2,80 €. Der Freibadkiosk wird erneut an Frau Schnürpel verpachtet, die auch das Kassieren der Eintrittsgelder übernimmt.

Annahme von Spenden

Nach den Vorschriften des Haushaltswirtschaftsrechtes muss der Gemeinderat der Annahme von Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen zustimmen. Die Verwaltung informierte den Gemeinderat über die im ersten Quartal 2019 eingegangenen Spenden. Der Gemeinderat stimmte der Annahme der Spenden zu.

E-MailInhaltsverzeichnisDruckansichtnach oben

74589 Satteldorf
Satteldorfer Hauptstrasse 50
Telefon: 07951/4700-0
Fax: 07951/4700-90

Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

made by PictoGraphica