Sitzungsbericht

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 30.11.2020

Medienentwicklungskonzept Grundschule Satteldorf

Die Digitalisierung der Grundschule Satteldorf ist im Rahmen eines sogenannten Medienentwicklungskonzepts durch die Schulleitung mit dem Lehrerkollegium in Abstimmung mit dem Schulträger zu entwickeln. Für die technische Umsetzung wurde die Netzwerkinstallation im September im Gemeinderat freigegeben, so Bürgermeister Kurt Wackler. Die Ausführung des Verteiler- und Leitungsaufbaus erfolgt in Abstimmung mit dem für die Gemeinde tätigen Netzwerkplaner bzw. IT-Betreuer. Für die Installation der erforderlichen Netzwerkverteilung und Leitungsverbindungen wurde ein örtliches Elektrounternehmen mit der Ausführung in Satteldorf zu einem Umfang von rd. 22.000 Euro beauftragt. Die Arbeiten wurden von dem Elektrobetrieb nach kurzfristiger und flexibler Planung während der Herbstferien umgehend ausgeführt. Nach der Verkabelung am Schulstandort Satteldorf folgt zeitnah analog die Verkabelung am Standort Gröningen, der Auftrag ist vergeben. Als nächster Schritt steht die Beschaffung und Ausstattung mit Endgeräten an. Hierzu haben sich Schulleitung und Gemeindeverwaltung über Erfahrungen anderer Schulen informiert,  wobei es im Gesamtschulbereich nur wenige Pilotprojekte bisher gibt. Die fortschreitende Digitalisierung war zurückliegend auch an Schulen bereits auf dem Weg. Durch die Umstände und Auswirkungen der Pandemie ist sie stärker in den Focus gerückt und wird beschleunigt. Ziel ist es, die Grundschule im Rahmen der Digitalisierung gut aufzustellen und zukunftsfähig auszustatten.

Schulleiterin Jana Fee Schirmer stellte dem Gemeinderat das im Lehrerkollegium abgestimmte Konzept eines Medienentwicklungsplanes für die Grundschule Satteldorf vor. Zur Präsentation setzte sie ein iPad ein, um auf die Möglichkeiten dieses Gerätes eingehen zu können. Es ist vorgesehen, den Lehrerkreis und Zug-um-Zug die Klassen mit solchen Geräten auszustatten, da deren System als sicher, unkompliziert und intuitiv angesehen wird. Bei der Erarbeitung des Medienentwicklungsplanes (MEP) kommt das vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg bereitgestellte MEP-Tool zum Einsatz. Rektorin Schirmer schilderte den technischen Ist-Zustand an der Grundschule. Die Rechner im Computer-Raum sind derzeit mit einem überholten Betriebssystem ausgestattet, in den Klassenzimmern gibt es Tageslichtprojektoren und manuell beschreibbare Tafeln. An den beiden Schulstandorten gibt es jeweils einen Beamer. Internetzugang besteht derzeit lediglich in den Schulverwaltungsräumen sowie im Computer-Raum. Im Rahmen der Präsentation wurden die Ziele der Grundschule anhand der Vorgaben des Bildungsplanes 2016 vorgestellt. Dabei soll das Zukunftsbild der Grundschule Satteldorf sowohl hinsichtlich des analogen Unterrichts, als auch in Bezug auf die Medienkompetenz der Schüler in den Klassen 1, 2 sowie 3, 4 entwickelt und gestärkt werden. Ziel gemäß der Kultusministerkonferenz 2017 ist es, im Laufe von 2021 jedem Schüler bzw. jeder Schülerin den Zugang und die Möglichkeit des digitalen Lernens zu ermöglichen. Es sollen die digitalen Präsentationsmöglichkeiten genutzt, der Umgang mit digitalen Medien entwickelt und Visualisierungsmöglichkeiten ausgeschöpft werden. Die analoge Beschulung steht nach wie vor im Vordergrund. Schulleiterin Schirmer stellte klar, dass seitens des Lehrerkollegiums große Aufgeschlossenheit und Bereitschaft zur Weiterbildung besteht. Die aktuelle Corona-Situation zeigt die Bedeutung und Dringlichkeit der Digitalisierung. Zur notwendigen Ausstattung für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht gehören interaktive Tafeln in den Klassenräumen, die als beschreibbare Tafeln und als Bildschirme dienen, Tablets für Lehrer und Schüler sowie entsprechendes Zubehör wie Schutzhüllen, Aufbewahrungswagen mit Ladefunktion. Je Stockwerk soll ein Netzwerkdrucker genutzt werden können. Beginnend mit Klassenstufe 4 und dem Lehrerkollegium soll die Ausstattung mit iPads und mit interaktiven Tafeln in den Klassenräumen der Stufen 3, 4 Zug-um-Zug erfolgen.

Für die ersten Beschaffungen stehen bereits 2020 noch Haushaltsmittel zur Verfügung, so Bürgermeister Kurt Wackler. Aufgrund der derzeit starken Nachfrage solcher Geräte können allerdings Lieferfristen momentan nicht eingeschätzt werden. Die weitere Ausstattung wird im Rahmen der Finanzierbarkeit für den Haushaltsplan 2021 vorgesehen.

Nach ausführlicher Beratung nahm der Gemeinderat das vorgestellte Konzept des Medienentwicklungsplanes zustimmend zur Kenntnis und ermächtigte die Verwaltung, die zur Umsetzung notwendigen Beschaffung von Endgeräten für die Klassenstufe 4, das Lehrerkollegium sowie die Tafeln/Boards für die Klassenstufen 4 und 3.

Wohnumfeldmaßnahme Ellrichshausen

Im Juli dieses Jahres wurde der Beschluss im Gemeinderat gefasst, die für die Wohnumfeldmaßnahme in der Siedlungs-, Bahnhof- und Birkelbacher Straße in Ellrichshausen erforderlichen weiteren Planungen und Ausschreibungen zu veranlassen. Ende August und Anfang September fanden daraufhin die bei einer solchen Maßnahme üblichen Anwohnergespräche und Ortsbegehungen statt. Im Rahmen einer Bürgerversammlung am 16.09.2020 in der Turn- und Festhalle Ellrichshausen wurde nochmals über die geplante Maßnahme informiert, berichtete Bürgermeister Kurt Wackler. Daraufhin wurden die Tief- und Straßenbauarbeiten ebenso wie die Rohrleitungsarbeiten ausgeschrieben. Der Gemeinderat wurde über das Ergebnis der Submission informiert. Bei beiden Gewerken lag das jeweils günstigste Angebot unter der Kostenberechnung. Die Tief- und Straßenbauarbeiten wurden an die Firma Thannhauser aus Fremdingen zum Angebotspreis von 781.908,28 Euro vergeben. Den Auftrag für die Rohrleitungsbauarbeiten erhielt die Firma Rudolf Steinbrenner aus Wiesenbach zum Angebotspreis von 49.751,48 Euro.

 

Landtagswahl

Die Landtagswahl findet am 14. März 2021 statt. Bisher war es üblich, dass bei den Wahlen in der Gemeinde Satteldorf in 5 Wahlbezirken bzw. 5 Wahllokalen gewählt wurde. Eine Ausnahme wurde lediglich zuletzt bei den Kommunalwahlen 2009, 2014 und 2019 gemacht, da auf Grund des deutlich schwierigeren Wahlrechts und der damit verbundenen deutlich höheren zeitlichen Inanspruchnahme in Satteldorf 2 Wahlbezirke bzw. 2 Wahllokale eingerichtet wurden. Nachdem mittlerweile im Hauptort Satteldorf die Zahl der Wahlberechtigten weiter gestiegen ist, wurde nun auf Vorschlag der Verwaltung grundsätzlich festgelegt, dass im Hauptort Satteldorf bei allen Wahlen in 2 Wahlbezirken gewählt wird. Dies ist auch im Hinblick auf das Thema rund um das Coronavirus sinnvoll, da aus dem Blickwinkel des Abstandgebotes die große Anzahl der Wahlberechtigten im Hauptort so auf 2 Standorte verteilt werden kann. Aufgrund der engen Zugangs- und Treppensituation im Rathaus in Ellrichshausen wurde mit Blick auf die Corona-Pandemie festgelegt, dass in die Turn- und Festhalle ausgewichen wird.

Für die anstehende Landtagswahl wurden folgende Wahllokahle und Wahlbezirke festgelegt:

Wahlbezirk Satteldorf unterhalb/östlich der Bahnlinie, Wahllokal: Rathaus Satteldorf, Sitzungssaal

Wahlbezirk Satteldorf oberhalb/westlich der Bahnlinie, Wahllokal: Sport- und Festhalle Satteldorf

Wahlbezirk Ellrichshausen, Wahllokal: Turn- und Festhalle Ellrichshausen

Wahlbezirk Gröningen, Wahllokal: Gemeindesaal in der Alten Schule Gröningen

Wahlbezirk Bölgental, Wahllokal: Dorfgemeinschaftshaus Bölgental

Wahlbezirk Bronnholzheim, Wahllokal: Gemeindesaal Bronnholzheim

Bausachen

Der Gemeinderat stimmte dem Neubau eines Mehrfamilienhauses auf dem Flst. Nr. 1, Helmshöfer Straße 1, in Gröningen ebenso zu wie dem Neubau von 2 Mehrfamilienhäusern auf dem Flst. Nr. 1, Helmshöfer Straße 3 + 3/1, ebenfalls in Gröningen.

E-MailInhaltsverzeichnisDruckansichtnach oben

74589 Satteldorf
Satteldorfer Hauptstrasse 50
Telefon: 07951/4700-0
Fax: 07951/4700-90

Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

made by PictoGraphica