• Frühling -

  • Frühling -

  • Frühling -

    Gronachtal

  • Frühling -

    Kirche Satteldorf

  • Frühling -

    Anhäuser Mauer

  • Frühling -

Gemeinde Satteldorf

Ab ins Freibad!

Badehosen raus und Schwimmflügel angelegt: Die Freibadsaison in der Gemeinde Satteldorf startet, sofern das Wetter mitspielt, am morgigen Samstag, 18. Mai, um 10 Uhr. Ab dann ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Karten gibt es entweder am neuen Kassenautomaten oder im ebenfalls neuen Webshop. Eine weitere Neuerung: Rauchen ist jetzt nur noch in bestimmten Bereichen des Freibads gestattet (siehe Nachrichten aus dem Gemeinderat). Bei nicht eindeutiger Wetterlage können die Öffnungszeiten über die Bandansage unter Telefon 0 79 51 / 62 40 abgefragt werden. Und nun viel Spaß in unserem Freibad!

 

 

Fragen und Antworten zu den Wahlen am 9. Juni

In den kommenden Tagen erhalten Sie, die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Satteldorf, Ihre Stimmzettel für die anstehenden Kommunalwahlen am 9. Juni – wenn Sie sie nicht schon bekommen haben. Anbei die wichtigsten Fragen und Antworten dazu, wie es jetzt weitergeht.

1. Vollständigkeit
Die wichtigste Frage: Haben Sie alle relevanten Unterlagen von uns erhalten? Die Unterlagen sind vollständig, wenn Sie die Stimmzettel für die Gemeinderats- und für die Kreistagswahl erhalten haben. In den ehemaligen Gemeinden Gröningen und Ellrichshausen bekommen Sie darüber hinaus einen Stimmzettel für die Wahl des jeweiligen Ortschaftsrates. Sind die Unterlagen unvollständig, melden Sie sich bitte bei der Verwaltung: per Mail an buergerbuero@sattteldorf.de, unter Telefon 0 79 51 / 47 00 22 oder kommen Sie im Rathaus zu den Öffnungszeiten vorbei (montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr).

2. Ausfüllen
Am besten die Wahlzettel bereits zuhause ausfüllen und dann am Sonntag, 9. Juni, gemeinsam mit der Wahlbenachrichtigung (alternativ mit dem Personalausweis) in Ihr auf der Wahlbenachrichtigung aufgeführtes Wahllokal kommen. Wichtiger Hinweis: Sie haben insgesamt nur eine bestimmte Anzahl Stimmen, bei der Wahl des Gemeinderats sind das 18. Diese können Sie über alle Listen hinweg verteilen – die Zahl der Stimmen über alle Listen hinweg darf die Gesamtzahl aber nicht übersteigen. Beispiel: Sie haben bei der Gemeinderatswahl je vier Stimmen an Kandidaten der Allgemeinen Wählervereinigung, der Freien Wählergemeinschaft und der Aktiven Bürger verteilt. Ihnen bleiben maximal noch sechs Stimmen. Zusätzlich ist bei der Gemeinderatswahl zu beachten, dass im Wohnbezirk Satteldorf maximal an zehn Bewerber, im Wohnbezirk Gröningen an fünf Bewerber, im Wohnbezirk Ellrichshausen an drei Bewerber Stimmen verteilt werden können.

3. Wer kann gewählt werden?
Gewählt werden können alle Kandidatinnen und Kandidaten auf den Listen. Sie können diesen jeweils bis zu drei Stimmen geben.

4. Briefwahl
Wenn Sie die Briefwahl nutzen möchten, können Sie diese entweder per Post (Antrag auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung), direkt im Rathaus, über die Homepage der Gemeinde (www.satteldorf.de) oder per Mail an buergerbuero@sattteldorf.de beantragen. Eine Bitte: Wenn Sie die Briefwahl nutzen, warten Sie nicht bis zum Abend des 9. Juni mit der Abgabe, das erschwert den freiwilligen Helfern das Auszählen. Wer die Briefwahl im Rathaus persönlich beantragt, kann dort sogar gleich wählen – auch vor dem 9. Juni.

5. Und Europa?
Die Stimmzettel zur Europawahl erhalten Sie am Wahltag direkt im Rathaus. Alternativ können Sie auch hier die Briefwahl beantragen (siehe Punkt 3).

6. Briefkästen
Bis zur Wahl sind die Briefkästen der Gemeinde in Ellrichshausen und Gröningen verschlossen, da diese nicht regelmäßig geleert werden.

 

Aktuelles zum Steinbruch Bölgental

Nach der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung des Steinbruchs bei Bölgental durch das Landratsamt Schwäbisch Hall im April 2022 hatte die Gemeinde Satteldorf ausführlich begründeten Widerspruch eingelegt. Dieser Widerspruch entfaltete zunächst eine aufschiebende Wirkung, sodass die Genehmigung nicht vollziehbar war. Ende des Jahres 2022 hatte das Landratsamt den sofortigen Vollzug der Genehmigung angeordnet. Die Gemeinde hatte daraufhin beim Verwaltungsgericht Stuttgart die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung des gemeindlichen Widerspruchs beantragt. Das Verwaltungsgericht hatte im sogenannten einstweiligen Rechtsschutzverfahren über diesen Antrag der Gemeinde im November vergangenen Jahres entschieden und den Antrag der Gemeinde abgelehnt. In erster Instanz hatte die Gemeinde im einstweiligen Rechtsschutzverfahren verloren. Gegen diese Entscheidung hat die Gemeinde Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim eingelegt.

Der Verwaltungsgerichtshof hat der Beschwerde der Gemeinde Satteldorf nun mit Beschluss vom 8.Mai 2024 stattgegeben. Dadurch wird die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs der Gemeinde gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für den Steinbruch Bölgental wiederhergestellt. Dies bedeutet, dass der Sofortvollzug nicht mehr gilt.

Ausführlichere Informationen werden hierzu in der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung am 17. Juni 2024 gegeben.

 

Neue Poststation für Satteldorf

Eine kleine Postfiliale, die rund um die Uhr geöffnet ist: So beschreibt Silvia Bachmann, Vertriebsmanagerin der Deutschen Post, die neue Satteldorfer Post- und Packstation, die sich nun direkt an der Aldi-Filiale in der Industriestraße befindet. Bachmann und ihr Kollege Martin Fichtner, regionaler Politikbeauftragter, präsentierten Satteldorfs jüngsten „Neuzugang“ vor Kurzem Bürgermeister Thomas Haas, der das Projekt mit einer Anfrage bei der Post ins Rollen gebracht hatte. Unabhängig von Öffnungszeiten können an der Station künftig beispielsweise Pakete abgeholt und verschickt oder Einschreiben und Briefe versendet werden. „Die Post- und Packstation ist eine sehr gute Erweiterung zum bestehenden Angebot in Satteldorf“, so Bürgermeister Haas – auch wenn die Ideallösung eine Station direkt im Ort gewesen wäre.

Bedient wird die neue Post- und Packstation über einen Bildschirm. Wen das erst einmal abschreckt: Bei Fragen kann man sich über den Bildschirm direkt mit einem Mitarbeiter der Deutschen Post verbinden, entweder telefonisch oder per Videochat. Dieser hilft dann weiter.

Explizit soll die neue Post- und Packstation aber „nur“ ein ergänzendes Angebot sein, betonen Bachmann und Fichtner. Die Filiale in der Gartenstraße, die Montag bis Donnerstag von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet hat, soll nicht geschlossen werden.

 

50 Jahre Gemeinde Satteldorf - Das waren die Historischen Abende

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die heutige Gemeinde Satteldorf besteht seit 50 Jahren. Am 1. Januar 1974 wurde die Gemeinde aus den Ortschaften Ellrichshausen, Gröningen und Satteldorf neu gebildet. Dieses 50. Gemeindejubiläum möchten wir angemessen begehen. Die Feierlichkeiten sollen zum Anlass genommen werden, auf die äußerst erfolgreiche Entwicklung unseres Gemeinwesens in den vergangenen fünf Jahrzehnten zurück zu blicken, Gemeinschaft zu leben und auch den Blick nach vorne zu richten.

Mit drei historischen Abenden in den Ortschaften Ellrichshausen, Gröningen und Satteldorf wurde das Jubiläumsjahr eingeläutet. 

 

Historischer Abend in Ellrichshausen
Dieser Historische Abend hat bereits stattgefunden.
Zum Bericht geht es hier

 

Historischer Abend in Gröningen
Dieser Historische Abend hat bereits stattgefunden.
Zum Bericht geht es hier

 

Historischer Abend in Satteldorf
am Donnerstag, 25.04.2024, 19.00 Uhr, Sport- und Festhalle Satteldorf

Zum Bericht geht es hier

 

Waldbrandgefahrenstufe

Die aktuelle Waldbrandgefahrenstufe kann

hier

aufgerufen werden.

Die nächstgelegene Station liegt in Kirchberg-Herboldshausen/Jagst.

 

Waldbrandgefahrenstufe 3 - Grillverbot - Arbeiten im Wald sind verboten
Die Gefahr eines Waldbrandes ist erhöht und die Situation ist kritisch. Aus diesem Grund dürfen zuständige Behörden gefährdete Gebiete sperren. 
Das Betreten des Waldes ist weiterhin erlaubt. Das Befahren kann jedoch unter Umständen komplett untersagt werden. 
Aufgrund der trockenen Bodenverhältnisse ist das Grillen im und am Wald sowie auch an den jeweiligen öffentlichen Feuerstellen und Grillplätzen verboten. Auch Anwohner, deren Grundstücke an den Wald grenzen oder in der Nähe des Waldes sind, dürfen auf ihrem Grundstück kein Feuer mehr zünden.
Arbeiten im Wald sind bei dieser Waldbrandgefahrenstufe verboten. 

Übersicht Waldbrandgefahrenstufen

 

Sitemap

Flugzeug

bitte warten
Hinweisbox