• Frühling -

    Gronachtal

  • Frühling -

    Anhäuser Mauer

  • Frühling -

  • Sommer -

  • Sommer -

  • Sommer -

Gemeinde Satteldorf

Kindermuseumstag in der Hammerschmiede Gröningen

 

Am Sonntag, 21. Juli 2024, findet in der Hammerschmiede Gröningen von 11 bis 18 Uhr der traditionelle Kindermuseumstag statt. Die Kinder dürfen an diesem Tag dem Schmied nicht nur bei der Arbeit zusehen, sondern auch selbst mit Hand anlegen. Zusätzlich aufgestellte Feldschmieden geben den kleinen Museumsgästen Gelegenheit, selber am Amboss mit Hammer und Eisen umzugehen. In fachkundigen und kindgerechten Führungen erfahren die kleinen Museumsbesucher Wissenswertes über das Leben und Schaffen der drei Generationen der Familie Bäuerlein, die einstigen Eigentümer der über 200 Jahre alten Hammerschmiede. Der Eintritt für Kinder ist an diesem Tag frei.

Verbinden Sie eine Wanderung durchs Gronach- und Jagsttal mit einem Abstecher in die Hammerschmiede Gröningen. Diese ist Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Gaststätte „Einkehr zur Hammerschmiede“ lädt ebenfalls zu den genannten Zeiten sowie freitags ab 17 Uhr zum Verweilen ein.

Besucher werden gebeten, den Parkplatz an der K 2508 oberhalb der Hammerschmiede zu benutzen und zu Fuß ins Gronachtal zu gehen. Die Zufahrt ist nicht gestattet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Baggerbiss für Erweiterung

Arbeiten für Gewerbepark III gestartet

Der Satteldorfer Gewerbepark östlich der Autobahn wächst: Die Firma Rossaro, die die Erschließungsarbeiten für den dritten Abschnitt für die Gemeinde übernimmt, hat vergangene Woche mit dem Abtragen der obersten Bodenschicht begonnen. Rund zehn Hektar Fläche stehen Interessenten voraussichtlich ab 2025 zur Verfügung – wobei es bereits mehrere Anfragen gibt, sagt Bürgermeister Thomas Haas. Die Erweiterung sei unter anderem „für unsere Unternehmen hier vor Ort“, die sich gerne weiterentwickeln würden. Zum anderen werde man aber auch der Verantwortung gerecht, die sich aus dem Regionalplan ergebe, Gewerbebetriebe anzusiedeln und damit Arbeitsplätze für die Region zu bieten.

Weiterlesen (PDF)

Verkehr in Satteldorf

Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt beginnen

Über die Sommerferien wird in der Satteldorfer Hauptstraße rund um das Gebäude mit der Nummer 38/Bahnunterführung in mehreren Etappen gebaut. In der Zeit von Montag, 22. Juli, bis Anfang August, sowie in der Zeit zwischen Montag, 26. August, und Samstag, 7. September, kommt es für Verkehrsteilnehmer zu Behinderungen. Geplant sind Maßnahmen zur Ortsgestaltung, eine Aufweitung der Kreisstraße K 2659 und die abschnittsweise Erneuerung der Wasserleitung.

Im ersten Bauabschnitt, also vom 22. Juli bis Anfang August, wird die neue, rund 85 Meter lange Wasserleitung verlegt, die neue Berandung entlang dem rechten Fahrbahnrand gesetzt und die Tragschicht in der Kreisstraße eingebaut. Die Straße wird für diese Arbeiten halbseitig gesperrt, der Verkehr wird mithilfe einer Ampel geregelt.

Im zweiten Abschnitt, der aller Voraussicht nach Ende August beginnt und bis zum Ende der Sommerferien beendet sein wird, werden weitere Arbeiten erledigt. Die Straße muss in dieser Zeit voll gesperrt werden.

Anschließend wird bis etwa Ende Oktober der öffentliche Vorplatz des Gebäudes mit der Nummer 38 hergestellt. Hierfür ist keine Sperrung notwendig.

Die gesamten Baukosten der Ortsgestaltung einschließlich Baunebenkosten werden auf rund 240.000 Euro geschätzt. Die Kostenschätzung für die Erneuerung der Wasserleitung liegt bei etwa 38.000 Euro und für die Fahrbahnverbreiterung wurden ungefähr 106.000 Euro errechnet. Diesen Anteil übernimmt der Landkreis Schwäbisch Hall als Straßenbaulastträger. Für den Anteil der Platzgestaltung und Gehwegerneuerung kann eine Förderung aus dem Landessanierungsprogramm in Höhe von 56.550 Euro abgerufen werden.

 

Sperrung für Radfahrer

Radwegsanierung geht in finale Phase


Es geht dem Ende zu: Die Erneuerung des Radwegs zwischen Satteldorf und Crailsheim erstreckt sich insgesamt über drei Abschnitte. Nachdem die ersten beiden Bauabschnitte bereits abgeschlossen wurden, beginnt am 22. Juli der dritte und abschließende Bauabschnitt. Dieser verläuft entlang der B290 von der Bahnbrücke bis zur Tankstelle am Crailsheimer Ortseingang und umfasst eine Strecke von rund einem Kilometer. Umleitungen für Radfahrende sind ausgeschildert, wie die Stadt Crailsheim mitteilt.

Für die Dauer der Bauarbeiten wird die Blaufelder Straße halbseitig gesperrt, während der Radweg vollständig gesperrt sein wird. Die Sperrung wird voraussichtlich bis vor Weihnachten andauern. Umleitungen über die Beuerlbacher Straße sind ausgeschildert, der Baustellenverkehr wird mit einer Ampel geregelt. Die Sperrung dauert von Montag, 22. Juli, bis voraussichtlich kurz vor Heiligabend, 24. Dezember.

weiterlesen (PDF)

 

Radnetz-Schnitzeljagd: Zwei Stationen in Satteldorf

Die Region vor der eigenen Haustür im Fahrradsattel entdecken: Darum geht es bei der Radnetz-Schnitzeljagd durch den Landkreis Schwäbisch Hall. Hier können Sie individuell oder in der Gruppe eine Fährtensuche durch den Landkreis unternehmen. Die Aktion läuft ab sofort und noch bis 16. September 2024 – und die Gemeinde Satteldorf ist gleich mit zwei Etappenzielen vertreten: mit der Anhäuser Mauer und der Hammerschmiede Gröningen. In der Hammerschmiede können Sie auch gleich einkehren, und zwar freitags ab 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Um an der Schnitzeljagd teilzunehmen, braucht es lediglich ein verkehrssicheres Fahrrad und eine Prise Entdeckerdrang. Die Stationen können in jeder Reihenfolge einzeln oder direkt nacheinander abgefahren werden. Am Gewinnspiel können alle teilnehmen, die mindestens vier Stationen besucht haben.

Und so funktioniert es: An jeder Station gibt es ein Stationsschild mit einer Rätselfrage und drei Antwortmöglichkeiten. Merken Sie sich den Buchstaben für die richtige Antwort (A, B oder C). Einreichen können Sie Ihre Antworten unter www.lrasha.de/gewinnspiel. Dort gibt es auch mehr Informationen zur Radnetz-Schnitzeljagd.

 

Waldbrandgefahrenstufe

Die aktuelle Waldbrandgefahrenstufe kann

hier

aufgerufen werden.

Die nächstgelegene Station liegt in Kirchberg-Herboldshausen/Jagst.

 

Waldbrandgefahrenstufe 3 - Grillverbot - Arbeiten im Wald sind verboten
Die Gefahr eines Waldbrandes ist erhöht und die Situation ist kritisch. Aus diesem Grund dürfen zuständige Behörden gefährdete Gebiete sperren. 
Das Betreten des Waldes ist weiterhin erlaubt. Das Befahren kann jedoch unter Umständen komplett untersagt werden. 
Aufgrund der trockenen Bodenverhältnisse ist das Grillen im und am Wald sowie auch an den jeweiligen öffentlichen Feuerstellen und Grillplätzen verboten. Auch Anwohner, deren Grundstücke an den Wald grenzen oder in der Nähe des Waldes sind, dürfen auf ihrem Grundstück kein Feuer mehr zünden.
Arbeiten im Wald sind bei dieser Waldbrandgefahrenstufe verboten. 

Übersicht Waldbrandgefahrenstufen

 

Taktverkehr Satteldorf - Gröningen - Crailsheim

Veranstaltungen

Gemeinderatssitzungen

Datum
Gemeinderatssitzung
17.06.2024
22.07.2024
30.09.2024
21.10.2024
Übersicht Gemeinderatssitzungen

Sitemap

Flugzeug

bitte warten
Hinweisbox